Marx im Heiligenschrein: Zum 200. Geburtstag von Karl Marx

Anmerkungen zu einem Artikel von Martin Suchanek

Hanns Graaf

AnlĂ€sslich des 200. Geburtstages von Karl Marx wurde in seiner Heimatstadt Trier, reichlich verspĂ€tet, eine Statue fĂŒr einen der bedeutendsten und wirkungstrĂ€chtigsten Denker der Menschheit aufgestellt. Auch sonst ist das Marx-JubilĂ€um Anlass, Marx auf einen Sockel zu heben. Wir wollen hier einen Blick auf die Marx-Rezeption der marxistischen Linken werfen. Deren Vielfalt macht es notwendig, dies – pars pro toto – anhand eines Beispiels zu tun. Dazu nehmen wir einen Text von Martin Suchanek, der am 5. Mai von der Gruppe Arbeitermacht (GAM) veröffentlicht  wurde (Quelle). Anhand dieses Artikels möchten wir zeigen, dass die Marx-Rezeption der Linken – bei allen Unterschieden – grundsĂ€tzliche MĂ€ngel aufweist und in vieler Hinsicht mehr mit der Pflege eines Dogmas zu tun hat als mit einer historisch-kritischen Verarbeitung des Werkes von Marx. „Marx im Heiligenschrein: Zum 200. Geburtstag von Karl Marx“ weiterlesen

IrrtĂŒmer eines Israel-Freundes: Anmerkungen zu einer Kolumne von Götz Aly

Hanns Graaf

AnlĂ€sslich des 70. Jahrestages der GrĂŒndung Israels meinte Götz Aly in einer Kolumne in der Berliner Zeitung (BZ) „Israel macht glĂŒcklich“ (Quelle). Offenbar erreichten die Zeitung daraufhin zahlreiche Zuschriften von LeserInnen, die ĂŒber Alys Israel-Jubel alles andere als glĂŒcklich waren. Dieser ging am 22. Mai in einer erneuten Kolumne auf diese Kritiken ein. Wir nehmen dies hier zum Anlass, um unsererseits auf die Argumente Alys einzugehen. „IrrtĂŒmer eines Israel-Freundes: Anmerkungen zu einer Kolumne von Götz Aly“ weiterlesen

Das Bedingungslose Grundeinkommen – Verheißung oder Illusion?

Hanns Graaf

Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) rĂŒckt immer wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Auch große Teile der Linken bis weit hinein in das reformistische Milieu von DGB, SPD und Linkspartei Ă€ußern sich dazu. Sogar einige offen bĂŒrgerliche KrĂ€fte befĂŒrworten das BGE, etwa Tesla-Chef Elon Musk, der Telekom-Chef Höttges oder der DM-Drogerieketten-GrĂŒnder Götz Werner. Zwei ihrer Argumente dabei sind, dass durch die digitale Revolution immer mehr ArbeitsplĂ€tze verschwinden wĂŒrden und die staatliche BĂŒrokratie abgebaut werden mĂŒsste. „Das Bedingungslose Grundeinkommen – Verheißung oder Illusion?“ weiterlesen