Fundstück LIII

Wenn ich ihnen diesen Begriff von Freiheit der Wissenschaft gegenüber etwas konkreter fassen soll. So würde ich ihn in der Richtung suchen, dass sie eigentlich eine Doppelbewegung zu vollziehen haben; dass sie nämlich auf der einen Seite innerhalb der Wissenschaft selber verbleiben müssen, und ihren immanenten Gesetzen nachfragen, dass sie aber auf der anderen Seite die Wissenschaft selber auch als ein soziales Gefilde mit seiner Relativität und seiner Zufälligkeit sehen müssen, und dass sie gleichzeitig auch die Wissenschaft von außen betrachten müssen.

Adorno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.